Sonntag, 23. August 2015

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch mit einem kleinen spätsommerlichen Strauß aus meinem Garten begrüßen und mich für eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post bedanken.
Ganz besonders freue ich über meine neue Leserin, Nähmeise. Hallo, liebe Carmen!






Dieses Mal kann ich euch wirklich nur eine ganz klitze-klitze-kleine Handarbeit zeigen.
Das Zählmuster für das Scherentäschchen findet ihr hier






Das Scheren-Etui und eine Storchenschere, die ich aber noch kaufen muss, sollten eigentlich eine kleine Aufmerksamkeit für eine liebenswerte ältere Dame werden. Leider habe ich jedoch einen Fehler eingebaut, den ich erst bemerkt habe, als schon alles fix und fertig zusammnegenäht war. Beim "Kringel" auf der rechten Seite habe ich ein Kreuzchen zu viel gestickt, sodass das Muster um einen Stich nach unten verschoben ist.


Auf diesem Weg bekommt nun  meine eigene Stickschere ein Zuhause.
 Die Initiale ist zwar falsch, aber vielleicht kann ich sie noch ändern.

 Obwohl! - ich habe ja noch einen zweiten Vornamen - der würde passen.

Doch dafür werde ich meistens ausgelacht, auch wenn es eigentlich ein schöner Name ist. Mal sehen, vielleicht bleibt das A zu Ehren meines zweiten Vornamens und in honor of meine beiden Großmütter, die den gleichen Vornamen trugen..


Und jetzt zeige ich euch  noch mein Schneewittchen



und die drei Grazien.


Die Mittlere hat eine Geschichte.
Mein Sohn, der in München lebt, konnte zu meinem Geburtstagtag im April nicht kommen.
So entschloss er sich, mir auf dem Postweg eine Überraschung zukommen zu lassen.
Leider hatte er aber seine eigene Heimatadresse angegeben, und ich war  nicht zu Hause als DHL die Sendung anliefern wollte.
Da ich nicht wusste, dass das Paket für mich bestimmt war und er sowieso am darauf folgenden Wochenende für ein paar Tage nach Hause kommen wollte, dachte ich mir, er könne sein Paket dann selbst abholen.
So kam es, dass die Orchidee gut verpackt, mehrere Tage auf der Post ausharren musste, bis sie endlich ihren Bestimmungsort erreichte.
Wie ihr seht, hat sie es mir aber nicht Übel genommen.


Da heute noch einmal ein so schöner Spätsommertag ist, will ich  nun noch für ein paar Minütchen Sonne tanken, bevor ab morgen Schluss ist mit dem schönen Wetter.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. 

Liebe Grüße Eure Christa